top of page

SPINAT-BROKKOLI-GNOCCHI

vegan, glutenfrei & high protein

Mmmmmhhh, Herbst :) Es wird langsam richtig kalt draußen und wir lieben es, bei solchem Wetter Comfort Food zu kochen. Suppen, Eintöpfe, Pasta etc., und am liebsten mit saisonalen Zutaten wie Kürbis oder Kohl :)

Unsere liebste Mission: Beweisen, dass es anders geht!

Mit unsere liebsten Gerichte sind auch all diese "teigigen" Sachen, wie Knödel, Schupfnudeln, Spätzle oder Gnocchi. Das Problem an denen ist nur: die meisten haben Gluten und Milch, wenn man sie im Supermarkt kauft. Also haben wir uns mal wieder an die Challenge gemacht und bewiesen, dass es auch ohne geht :D Neben den Blumenkohl-Schupfnudeln, die du in unserem Kochbuch findest, sind dabei auch diese Gnocchi herausgekommen. Sie sind einfach göttlich und wir haben nicht nur eine gute Portion Gemüse, sondern auch einen ganzen Batzen Protein reingeschmuggelt ;) Und sie kommen komplett ohne tierische Produkte, Gluten, Zucker und Transfette aus! Nice, oder? Wir finden's nice. Viel Spaß beim Nachkochen :)


SPINAT-BROKKOLI-GNOCCHI

Zutaten


für ca. 4 Portionen brauchst du:

  • 150 g Spinat

  • Olivenöl

  • 350 g Brokkoli

  • 50 g Kürbiskern-Proteinpulver

  • 3 Tassen glutenfreier Mehlmix (z. B. Universalmix von Schär)

  • 2 TL Salz

Zubereitung

  1. Brokkoli in Röschen schneiden und dampfgaren. Mit einem Messer kannst du testen, ob du recht leicht in die Stämme schneiden kannst, dann ist er gar. Anschließend in einen Food Processor geben und zusammen mit dem Spinat, einem Schuss Olivenöl, Proteinpulver und Salz pürieren.

  2. Mehl als Haufen auf eine Arbeitsfläche geben und einen Krater in den Haufen formen. In diesen Krater die Spinat-Brokkoli-Masse geben (Juan: "Dieser Teil kann ein bisschen scary sein" :D). Mit den Händen oder mit einem Teigschaber die Masse unter das Mehl heben, bis ein homogener Teig entstanden ist. Dann den Teig ca. 15 Min. ruhen lassen, damit das glutenfreie Mehl Flüssigkeit aufnehmen kann, bis er sich etwas "fester/trockener" anfühlt und gut formbar ist.

  3. Teig zu Gnocchi formen (wir formen immer lange Teigschlangen und schneiden diese dann mit einem Messer in kleine Stücke). Die fertigen Gnocchi mit etwas Mehl in eine Schüssel geben und gleichmäßig bestäuben.

  4. In einem Topf Wasser mit 1 - 2 TL Salz zum Kochen bringen, dann die Hitze reduzieren. Gnocchi so lange kochen, bis sie an die Oberfläche treiben und mit einem Schaumlöffel o.ä. herausheben & abtropfen lassen.

  5. Wir mögen sie gern mit Gemüse und Pesto, aber es gibt ja etliche Möglichkeiten :) Guten Appetit!

TIPP: Du kannst die Gnocchi auch einfrieren, bevor du sie kochst (vor Schritt 4) - so hast du immer welche ready für eine schnelle Mahlzeit!


Wenn dir das Rezept gefallen hat oder du Fragen dazu hast, hinterlasse uns gern einen Kommentar oder schreib uns - wir freuen uns total über Feedback und sind gespannt, ob dir die Gnocchi genau so gut schmecken wie uns! :)

Comentarios


bottom of page