top of page

WEIHNACHTSPLÄTZCHEN

Wie du jedes Plätzchenrezept ohne besonderen Aufwand direkt gesünder pimpen kannst ·



Wir haben dieses Jahr schon fleißig Plätzchen gebacken und für dich getestet, wie das auch ohne Gluten, Zucker, Milch etc. funktioniert! Zuerst verraten wir dir, was dabei rausgekommen ist, wie du das gleiche mit jedem Rezept machen kannst, und dann teilen wir noch ein Familienrezept mit dir :)

Was nicht passt, wird passend gemacht!

Im Endeffekt ist es wie mit allen Rezepten: Im Grunde ist alles, von den Zutaten bis zur Zubereitungsanleitung, ein Vorschlag. Besonders alltagstaugliche Gerichte kannst du idR nicht wirklich versauen, indem du hier und da etwas weglässt, austauschst oder hinzufügst. Deshalb kannst du sowieso die allermeisten Gerichte an deine Bedürfnisse anpassen - so natürlich auch Plätzchenrezepte ;) Welche Zutaten sind in allen Plätzchen? Genau, Zucker, Mehl und oft auch Milch bzw. Butter. Wir haben drei traditionelle Rezepte hergenommen - Vanillekipferl, Ausstechplätzchen und "falsche Butterbrote" - und ganz einfach Zucker mit Xylit (nicht ganz so viel wie die angegebene Menge Zucker, ca. 75-80 %), Mehl mit glutenfreiem Kochen-/Keksemehlmix von Schär und die Milch bzw. Butter mit Pflanzenmilch und veganer Butter oder Kokosöl ersetzt (bei Öl gilt ebenfalls, etwas weniger als die angegebene Menge, ca. 80 % Öl und 20 % Wasser oder mehr Pflanzenmilch). Das hat in allen Fällen echt gut funktioniert! Wir mussten nur aufpassen, dass sie nicht zu braun werden, weil sie dann recht trocken werden können. Probier das doch einfach mal mit einem Rezept deiner Wahl aus und erzähl uns, wie das funktioniert hat :) Ansonsten auch viel Spaß mit unserem Rezept! Und schöne Weihnachten :)


AUSSTECHPLÄTZCHEN

Zutaten


für ca. 3 Backbleche brauchst du:

  • 200 g (vegane) Butter bzw. 160 g flüssiges Kokosöl + 40 ml Wasser/Pflanzenmilch

  • 150 g Xylit

  • 2 Eier (kannst du z. B. durch Flohsamenschalen + Wasser ersetzen)

  • 125 g gemahlene Mandeln

  • 500 g glutenfreier Mehlmix (z. B. Kuchen & Kekse von Schär)

  • 1 TL Zimt

  • 1 TL Backpulver

  • Saft & Schale von ½ Zitrone

  • 1 Pk. Zitronat (achte aber bitte daruaf, dass keine Zusatzstoffe wie Schwefeldioxid o.ä. enthalten sind; ja, Zitronat wird mit Zucker hergestellt, aber das Rezept liegt uns in der Familie nunmal am Herzen und außerdem darf man ja auch mal eine kleine Ausnahme machen :D)

Zubereitung

  1. Butter auf Zimmertemperatur, Xylit und Eier schaumig rühren.

  2. Zitronenschale abreiben & Zitronensaft auspressen; zum Teig hinzufügen.

  3. Trockene Zutaten vermengen und ebenfalls mit dem Teig verrühren.

  4. Zum Schluss noch das Zitronat unterheben.

  5. Teig auf einer (glutenfrei!) bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und mit Förmchen Plätzchen ausstechen. Diese auf ein Backblech verteilen und bei ca. 170 °C für etwa 4 - 5 Minuten backen.


TIPP: Am Anfang sind sie vielleicht etwas trocken, aber wenn du sie in einem Steintopf oder einer Dose lagerst, werden sie mit der Zeit immer besser :)

NOCH EIN TIPP: Dieser Teig ist einfach göttlich und eignet sich hervorragend zum Naschen :D


Wenn dir das Rezept gefallen hat oder du Fragen dazu hast, hinterlasse uns gern einen Kommentar oder schreib uns - wir freuen uns total über Feedback und sind gespannt, ob dir die Plätzchen genau so gut schmecken wie uns! :)

bottom of page