top of page

LUST AUF WAS SÜßES?

Aktualisiert: 15. Nov. 2023

Energy Balls, Energiekugeln, Bliss Balls - viele Namen für denselben kleinen Leckerbissen

Energy Balls sind ja seit ein paar Jahren super modern. Kein Wunder, denn sie sind nicht nur super lecker, sondern auch ziemlich gesund und stecken - wie der Name schon sagt, tatsächlich voller Energie, also guten Kalorien und Nährstoffen. Leider sind sie meist auch super teuer 😅 Grund genug also, sie einfach daheim selbst zu machen!








Vielseitig, nahrhaft, superlecker - Energy Balls sind der perfekte Snack

Meist machen Juan und ich immer dann Energy Balls, wenn wir mal wieder wandern gehen. Sie lassen sich super in einer luftdichten Dose transportieren, sind eine super Stärkung für zwischendurch und damit die perfekte süße Ergänzung für unser ansonsten herzhaftes Brotzeit-Paket. Am liebsten mag ich, dass sie so gesund sind: ich mache sie ohne Zucker, Gluten oder Milch - wie all unsere anderen Rezepte - und sie sind rohvegan, das heißt, alle wichtigen Nährstoffe bleiben beim Herstellungsprozess (zu Hause) erhalten. Außerdem liebe ich, wie kreativ man mit ihnen werden kann. Intuitiv kannst du verschiedene Zutaten hinzunehmen, auf die du Lust hast, und so deine persönliche, unwiderstehliche Energiekugel basteln :)

Gesunde Süßigkeiten?

Für den Einleitungsteil unseres Kochbuchs hab ich gerade einen Info-Abschnitt zum Thema "süß" geschrieben. Es gibt mittlerweile so viele verschiedene Namen und Varianten von Zucker, so viele alternative Süßungsmittel, Süßstoffe etc. Dass Zucker generell nicht super ist, weiß wahrscheinlich mittlerweile fast jede*r. Aber nicht jede*r kennt all die verschiedenen Bezeichnungen, die Zucker auf der Zutatenliste haben kann, und nimmt deshalb vielleicht unwissentlich viel mehr Zucker zu sich, als er/sie denkt! Dazu kommen immer wieder neue Meldungen und Studien darüber, wie etwas, das gestern noch als DIE gesunde Zuckeralternative angepriesen wurde, auf einmal doch super gesundheitsschädlich ist, oder dass der Süßstoff, der in vielen der Produkte enthalten ist, die du regelmäßig kaufst, krebserregend ist. Wie soll man da noch durchblicken, was davon okay ist und was nicht, und überhaupt: wie soll man sich noch trauen, irgendwas Süßes zu essen?? Gesunde Süßigkeiten - geht das überhaupt?


Mit Datteln und Trockenfrüchten - die Hauptzutaten für die beiden Energy Ball-Rezepte, die ich dir hier aufgeschrieben hab - ist es meiner Meinung nach so: Fruchtzucker in Form von Obst ist immer noch 100 mal besser als raffinierter Industriezucker. Übertreiben sollte man es damit zwar auch nicht unbedingt, aber solange du keine gesundheitlichen Auswirkungen merkst (wie z. B. Verdauungsschwierigkeiten, Blutzuckerschwankungen bzw. Heißhunger oder entzündliche Krankheiten), brauchst du bei Obst erstmal kein schlechtes Gewissen zu haben, bitte. Auch beim Abnehmen kann Obst zwar für einige Menschen ein bisschen hinderlich sein, muss es aber noch lange nicht - das kommt ganz auf dich und deinen Körper an. Getrocknetes Obst und auch Datteln enthalten recht viel Fruchtzucker, deshalb sind sie auch so hervorragend zum Süßen geeignet und sollten natürlich erstrecht nicht maßlos gegessen werden. Aber wenn es einfach darum geht, sich mal was richtig Leckeres für Zwischendurch zu gönnen, sind Energy Balls mit Datteln doch super. Selbstgemachtes wird sowieso viel besser verstoffwechselt als etwas, für das du einfach nur eine Packung öffnen musst ;)


[In unserem Kochbuch gehe ich darauf noch ausführlicher ein: du findest dort unter anderem eine vollständige Liste mit Zuckernamen auf Zutatenlisten und Infos zu Zuckeraustauschstoffen, Süßstoffen und beliebten alternativen Süßungsmitteln wie Honig, Agavendicksaft oder Kokosblütenzucker.]


Also: kein schlechtes Gewissen bitte & genieße einfach mal, dass du hier ohne großen Aufwand eine kleine Köstlichkeit zaubern kannst :)


SNICKERS ENERGY BALLS

Zutaten

  • ca. 7 Medjool- oder 15 Deglet Nour-Datteln

  • 1 EL Kakaopulver

  • 1 EL Erdnussmus

  • 25 g Chiasamen

  • 100 g Mandeln

  • optional: etwas Orangenabrieb

  • mehr Kakakopulver zum Wälzen

SUMMER ENERGY BALLS

Zutaten

  • ca. 10 getrocknete Aprikosen

  • 1 - 2 EL Tahin

  • 25 g Kokosraspeln

  • 100 g Cashews und/oder Pistazien

  • etwas Zimt

  • optional: etwas Orangenabrieb

  • Sesam zum Wälzen

Zubereitung


Jeweils alle Zutaten in einen Mixer geben und anschließend zu kleinen Kugeln formen - fertig :D Ich hab ja gesagt, es geht schnell. Falls die Konsistenz noch zu krümelig ist und die Kugeln nicht gut halten, füge einfach noch etwas Nussmus oder Datteln/Aprikosen hinzu.

Du kannst deine Fantasie mit den Zutaten echt freien Lauf lassen und z. B. andere Nüsse, anderes Nussmus oder überhaupt andere Zutaten nach Lust und Laune kombinieren. Sogar Proteinpulver lässt sich ganz gut hineinschmuggeln. Viel Spaß beim Experimentieren! :)


Wenn dir das Rezept gefallen hat oder du Fragen dazu hast, hinterlasse uns gern einen Kommentar oder schreib uns - wir freuen uns total über Feedback und sind gespannt, ob dir die Energy Balls genau so gut schmecken wie uns! :)

bottom of page